Die 2. Damenmannschaft

 

Wir suchen weiterhin neue Spielerinnen

Du spielst mit Begeisterung Volleyball und bist gerade auf der Suche nach einem neuen Team? Wir, die Damen 2 des TSV Alemannia Zähringen, suchen für die kommende Saison 22/23 in der Bezirksliga noch tatkräftige Unterstützung auf allen Positionen!

Neben den spielerischen Fähigkeiten, sind uns Zuverlässigkeit und etwas Erfahrung wichtig.

Wir sind eine lebhafte, nette und fröhliche Gruppe aus Berufstätigen und Studis. Uns alle vereint die gemeinsame Begeisterung für Volleyball! Darüber hinaus verbringen wir auch gerne Zeit außerhalb der Halle zusammen, weshalb immer mal wieder andere Teamaktivitäten stattfinden. Wenn du also gerade neu nach Freiburg gekommen bist, eine neues Team suchst oder einfach das Teamleben vermisst und wieder einsteigen möchtest, dann komm nach Absprache mit unserer Teamverantwortlichen Linda zum Probetraining vorbei (l.klepser(at)t-online.de).

Wir freuen uns auf dich!

 

 

 

Visit online casino site https://apparaty-na-dengi.club/

Unsere ersten 3 Punkte -dabei blieb es dann auch

 
An so einem trüben Herbsttag gibt es nichts Besseres als den Tag in der Halle zu verbringen! Voller Motivation machten wir uns eine knappe Stunde durch den tiefsten Schwarzwald auf den Weg zu unserem zweiten Spieltag nach Seelbach. Im ersten Satz gegen den Gastgeber gab es noch etwas Startschwierigkeiten. Die Corona-Pause zeigte noch Wirkung und erschwerte die Absprache auf dem Feld, sodass der erste Satz an die Gastmannschaft ging. Doch bereits im zweiten Satz ging es bergauf: Insbesondere der solide Mittelangriff machte dem Gegner deutlich zu schaffen. Mit zwei neuen Spielerinnen probierten wir immer wieder komplett neue Aufstellungen aus und schafften es, uns in den unterschiedlichsten Konstellationen immer wieder als Mannschaft einzuspielen. Manch eine Spielerin brillierte innerhalb eines Spiels auf drei verschiedenen Positionen! So konnten wir den zweiten und dritten Satz zunächst für uns entscheiden. Zu Beginn des vierten Satzes gab es dann ein kleines Tief und wir lagen zunächst deutlich zurück. Dank der tatkräftigen Anfeuerung unserer Spielerinnen auf der Bank und den Junior-Gästen im Zuschauerraum konnte dies aber zum Glück überwunden werden und wir gewannen nach etwas Spannung auch noch den letzten Satz zum Sieg!
Nachdem Kippenheim die Heimmannschaft in einem Fünf-Satz-Spiel besiegen konnte, ging es für uns nach einer längeren Pause mit dem Spiel gegen Kippenheim weiter. Zu Beginn waren wir sehr motiviert, direkt durchzustarten und die Energie aus unserem ersten Spiel mit in das Spiel gegen Kippenheim zu nehmen. Leider hat dies nicht wie erhofft funktioniert. Eine erfahrene Spielerin, die im ersten Spiel für viel Sicherheit gesorgt hat, musste uns leider für das zweite Spiel verlassen. Schon zu Beginn fiel es uns schwer, ein gutes Spiel aufzubauen. Wir haben uns, wie unser Trainer schön formuliert hat, immer wieder von Kippenheim „einlullen“ lassen. Für die aus dem ersten Spiel gestärkte Mitte war es eine Herausforderung einen soliden Block zu stellen. Dadurch hatte unsere Blocksicherung viel zu tun. Oft waren wir in diesem Spiel immer wieder einen Moment zu spät, sodass unsere Gegner Punkte erzielten. Schlussendlich siegte Kippenheim 3:0.
Allgemein lässt sich sagen, dass wir uns aufgrund einiger Neuzugänge und mehreren Erkältungen in den vergangenen Wochen nicht ausreichend als Mannschaft einspielen konnten und auch beim Trainingsbesuch noch Luft nach oben ist.
Nun heißt es, in den nächsten vier Wochen trainieren, trainieren, trainieren und uns als Mannschaft noch besser zu finden. Dann können wir gestärkt in den kommenden Spieltag am 28. November gehen und zeigen, was wir können! Drückt uns die Daumen.
 
12.11.2021

Ein Kraftakt in 9 Sätzen

Unser erster Spieltag war so anstrengend, dass wir uns erstmal eine Weile erholen mussten, bevor ein Beitrag verfasst werden konnte.
Voller Vorfreude starteten wir am 17.10.2021 ENDLICH wieder in eine neue Hallensaison. Wir freuten uns sehr einige neue und altbekannte Spielerinnen wieder im Team begrüßen zu können! Doch das Glück war irgendwie nicht auf unserer Seite zwei krankheitsbedingte Ausfälle, eine Verletzung, da wollte schon im ersten Spiel gegen den ebenfalls krankheitsbedingt sehr angeschlagenen USC nicht so viel klappen. Die Absprachen fehlten, Spielerinnen mussten auf ungewohnten Positionen eingesetzt werden und unsere Aufschläge - nunja... Das erste Spiel ging somit 3:1 verloren, obwohl vielleicht hier und da noch mehr drin gewesen wäre.
Auch das zweite Spiel gegen Waltershofen war ein auf und ab der Gefühle und der Leistungen. Die Konstanz fehlte und so rannten wir oft einem Rückstand hinterher, der nur mit viel Anstrengung wieder aufgeholt werden konnte. Immerhin, die Mühen haben sich am Ende doch gelohnt: wir gewannen 3:2 und konnten den Tag damit noch versöhnlich beenden.
Das schöne an der Volleyballsaison, man hat schnell die Chance Dinge besser zu machen: am Sonntag den 31.10. geht es schon weiter in Seelbach. Drückt uns die Daumen, dass wir vielleicht diesmal trotz kleinem Kader ein paar mehr Punkte mit nach Hause bringen. ✊
So ganz nebenbei, wir suchen noch immer Spielerinnen mit Spielerfahrung auf Mitte, Dia und im Zuspiel laughing
 
26.10.2021

Meisterschaft perfekt gemacht - Landesliga wir kommen!!

Vergangenen Samstag bestritten die Zähringer Damen 2 um Trainerduo Laura Kramps und Felix Schaumann den letzten Spieltag der Saison 2016/17 und konnten nochmals 6 Punkte aus 2 Spielen einfahren.
Zum Erhalt des Tabellenspitzenplatzes benötigte man 4 Punkte und fuhr demnach mit einem klaren Ziel zur TUS Oppenau.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber fand das Team schnell seinen Rhythmus und konnte so Punkt um Punkt Richtung Satzgewinn und schlussendlich Spielgewinn marschieren. Das Spiel wurde mit 3:0 bei eindeutigen Punkteständen der einzelnen Sätze (14:25 16:25 13:25) beendet. Die ersten drei Punkte waren somit in der Tasche und es galt aus dem nächsten Spiel mindestens noch einen weiteren Punkt zu holen.

Es wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und man startete mit fast vollzähligem Kader aus 12 Spielerinnen die Jagd nach den letzten Punkten der Saison.
Es galt nun auch den TV Oberkirch zu bezwingen, welche nach einem Sieg über die Oppenauer Mannschaft mit gestärktem Selbstbewusstsein ins Spiel starteten. Nichtsdesto trotz blieben die Zähringer Damen unbeeindruckt und konnten auch in diesem Spiel mit hervorragende Abwehren und abwechslungsreichen Angriffen glänzen. Nach dem zweiten gewonnenen Satz war die Freude über den ersten gewonnenen Punkt bereits groß, die Pflicht war somit erfüllt, und so startete man dementsprechend ausgelassen in den dritten Satz. Dies hätte fast zum Verhängnis werden können, da die Konzentration zwischenzeitlich zu schwinden schien und die Oberkircher Spielerinnen dies ausnutzten, doch man fand zurück zur sonst konstanten Leistung und gewann auch dieses Spiel mit 3:0 (25:14 25:14 25:19).

Somit beendet die Damen 2 die Spielzeit mit 41 Punkten auf Platz 1 der Tabelle und wird ab kommender Saison in der Landesliga spielen. Die gelungene Saison wurde noch gemeinsam mit den anderen Teams des TSV Alemannia Zähringen am Abend in geselliger Runde gefeiert.

Wir möchten uns im Namen der gesamten Mannschaft bei allen Fans bedanken, die uns immer so zahlreich an den Heimspieltagen, und teilweise sogar auf Auswärtsfahrten, unterstützt und angefeuert haben. Auch ihr habt sicherlich einen großen Anteil an dem ein oder anderen gewonnenen Punkt und dem freudigen Ausgang der Saison!

Ein Punkt pro Satz - Optimale Heim-Ausbeute der Damen 2

Erstes Heimspielfest der Saison!

 

Mannschaftsfoto2016

Mit vielen heftigen Tick – Tick – Booms, Aaaasss – Booms und MmmmmmMonsterblocks erspielten wir uns zwei tolle 3:0 Siege in unserer heimischen Halle.
Durch Krankheit und Verletzungen traten wir mit einem etwas kleinem Kader bestehend aus Judith, Antje, Roberta, Claudia, Lilo, Anke, Lina und Lea + Laura und Felix an.
Zunächst ging es gegen die FT II ans Netz, eine Jugendmannschaft mit rätselhaft bekannt aussehendem Trainer. Wir bewunderten die schöne Technik der teilweise 13-jährigen Nachwuchsspielerinnen konnten uns aber mit einem 25:16 im ersten Satz klar durchsetzen. Claudia spielte auch mit verlorener Kontaktlinse hervorragend zu, sodass wir mit schönen Angriffen und den fast am meisten gefeierten Bällen auf die 1, punkten konnten. Im zweiten und dritten Satz fielen wir trotz Führung zwischendurch in ein paar unserer bekannten Motivationslöcher. Durch fordernde Ansagen unserer Trainer Laura und Felix, das sensationelle Gebrüll der Bank und Fans und die ein oder andere Angabenserie, verwandelten wir jedoch unser e hängenden Schultern stetig in selbstbewusste Angriffsschläge um. Somit gewannen wir auch die nächsten beiden Sätze (25:20, 25:21). Am Ende des Spiels erkannten wir dann auch den Trainer der FT Mädels als den Neuzugang Julian der Herren 1.
Mit einer beeindruckenden Angabenserie legte Claudia unseren zweiten Gegner, den TUS Oppenau für den ersten Satz ziemlich lahm, mit keiner redenswerten Gegenwehr gewannen wir diesen mit 25:8 Punkten. Was dann passierte, ist unklar. Außer, dass wir unser Ziel lediglich eine einstellige Punktzahl der Gegner pro Satz zuzulassen, heftig verfehlten. In einem der beiden folgenden Sätze führte die Truppe des TUS Oppenau sogar mit 5 oder 6 Punkten. Wir kämpften uns aber wieder zurück und hatten die bereits bekannten, gepritschten zweiten Bälle der gegnerischen Zuspielerin im Griff. Ein kurzer Schock durchfuhr uns als Claudia verletzt vom Feld musste. Glücklicherweise hat uns Felix durch gewollt verwirrende Aufstellungsgeschichten im Training perfekt auf so eine Situation vorbereitet und Lilo stellte ebenfalls hervorragend. So gewannen wir unter lauter Zustimmung unserer Fans mit 25:19 und 25:20 die letzten beiden Sätze und feierten die gelungene Aktion-6-Punkte und stehen nun an der Tabellenspitze unserer Liga!

Wir freuen uns, dass so viele alte und neue Fans, verletzte, kranke, neue, ehemalige und pausierende Spielerinnen zum anfeuern gekommen sind, unser Buffet fast leer geräumt haben und für eine bomben Stimmung in der Halle gesorgt haben! Vielen Dank!
Für alle, die sich schon mal auf unserem nächsten Heimspieltag (Sonntag 22.01.17, 12.00 Uhr) einstimmen möchten, verbleiben wir mit einem: https://www.youtube.com/watch?v=1M02bAWDFkI

Sponsoren

Logo Danegger Logo Lexware Logo Etna Logo Metzgerei Linders