Hallo Volleyballer!

Willkommen auf der Homepage der Volleyballabteilung des TSV Alemannia Freiburg-Zähringen. Auf der Seite findet ihr Kontakt zu Mannschaftsverantwortlichen, Trainingszeiten und andere Informationen rund um die Abteilung. Außerdem gibt es gelegentlich Spielberichte und Bilder von unseren Spieltagen.

 

Spielbericht vom 05.11.2017

Am Sonntag, den 05.11. durften wir unseren ersten Heimspieltag in der Karlsschule austragen. Zu verlieren gab es nichts, denn im ersten Spiel stand uns der Favorit der Liga, der SV Kirchzarten 2, gegenüber. Anscheinend lag uns diese Rolle deutlich besser als die Favoritenrolle, denn der Start ins Spiel lief perfekt: nach einer unerwarteten 7:0 Führung mussten die Kirchzartener dann erstmal eine Auszeit nehmen, um sich von dem ersten Schock zu erholen. Und wir hatten so richtig Spaß am Spiel und der Tatsache, den Favoriten einen Strich durch die Rechnung ziehen zu können. Auch wenn die Gegner nun deutlich zulegten, konnten wir gut mithalten, verloren schlussendlich den ersten Satz aber doch mit 20:25. Auch die folgenden Sätze zeigten zwei nahezu gleich starke Mannschaften, sodass es uns fast gelang den Kirchzartenern einen Satz abzugewinnen. Leider verloren wir die beiden Sätze knapp mit 22:25 und 19:25. Zum Glück gibt es noch das Rückspiel, bei dem wir dann hoffentlich unseren Vorsatz, dem Favoriten ein Schnippchen zu schlagen, umsetzen können

Meisterschaft perfekt gemacht - Landesliga wir kommen!!

Vergangenen Samstag bestritten die Zähringer Damen 2 um Trainerduo Laura Kramps und Felix Schaumann den letzten Spieltag der Saison 2016/17 und konnten nochmals 6 Punkte aus 2 Spielen einfahren.
Zum Erhalt des Tabellenspitzenplatzes benötigte man 4 Punkte und fuhr demnach mit einem klaren Ziel zur TUS Oppenau.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber fand das Team schnell seinen Rhythmus und konnte so Punkt um Punkt Richtung Satzgewinn und schlussendlich Spielgewinn marschieren. Das Spiel wurde mit 3:0 bei eindeutigen Punkteständen der einzelnen Sätze (14:25 16:25 13:25) beendet. Die ersten drei Punkte waren somit in der Tasche und es galt aus dem nächsten Spiel mindestens noch einen weiteren Punkt zu holen.

Es wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und man startete mit fast vollzähligem Kader aus 12 Spielerinnen die Jagd nach den letzten Punkten der Saison.
Es galt nun auch den TV Oberkirch zu bezwingen, welche nach einem Sieg über die Oppenauer Mannschaft mit gestärktem Selbstbewusstsein ins Spiel starteten. Nichtsdestotrotz blieben die Zähringer Damen unbeeindruckt und konnten auch in diesem Spiel mit hervorragende Abwehren und abwechslungsreichen Angriffen glänzen. Nach dem zweiten gewonnenen Satz war die Freude über den ersten gewonnenen Punkt bereits groß, die Pflicht war somit erfüllt, und so startete man dementsprechend ausgelassen in den dritten Satz. Dies hätte fast zum Verhängnis werden können, da die Konzentration zwischenzeitlich zu schwinden schien und die Oberkircher Spielerinnen dies ausnutzten, doch man fand zurück zur sonst konstanten Leistung und gewann auch dieses Spiel mit 3:0 (25:14 25:14 25:19).

Somit beendet die Damen 2 die Spielzeit mit 41 Punkten auf Platz 1 der Tabelle und wird ab kommender Saison in der Landesliga spielen. Die gelungene Saison wurde noch gemeinsam mit den anderen Teams des TSV Alemannia Zähringen am Abend in geselliger Runde gefeiert.

Wir möchten uns im Namen der gesamten Mannschaft bei allen Fans bedanken, die uns immer so zahlreich an den Heimspieltagen, und teilweise sogar auf Auswärtsfahrten, unterstützt und angefeuert haben. Auch ihr habt sicherlich einen großen Anteil an dem ein oder anderen gewonnenen Punkt und dem freudigen Ausgang der Saison!

Schlecht gespielt aber Saisonziel erreicht!

USC Freiburg 2 – TSV Alemannia Zähringen 1 -16, -15,-17 (3:0)

Ob’s am warmen Wetter gelegen hat oder an der uninspirienden Vorstellung der Offenburgerinnen vor uns? Vielleicht war auch einfach die Luft draussen. Für den USC ging’s um den Aufstieg, für uns um die goldene Ananas. Mit wieder nur mittelmässiger Besetzung haben wir zu keiner Phase des Spiels so wirklich unseren Rhythmus gefunden und all unsere guten Vorsätze für das letzte Saisonspiel haben sich in der schwülen Rottecker Hallenluft in Nichts aufgelöst. Immerhin haben wir noch ein gelungenes Spielerdebut gehabt und alle sind nochmal zum Einsatz gekommen. Die anschliessende Hallenparty/Aufstiegsfeier in der Karlschule war dann zum ersten Mal mit vier Mannschaften und Freibier aus der Mannschaftskasse. Rückblickend war der Klasssenerhalt nicht unverdient, aber am Ende ganz knapp, ein Punkt zwischen Platz 4 und 6, ein Spiel Abstand zum siebten. Wie die gesamte Rückrunde schon hat der SC wenn auch mit einer Woche Zeitversatz wegen Länderspielpause, leider wie wir auch sein Heimspiel verloren, hält aber sicher auch die Klasse  J

Vizemeister, Vizemeister... hey, o-ey Vizemeister, Vizemeister... hey, o-ey!!!

Seit heute steht es fest: Die 3. Damen der Alemannia steigt nach ihrer 1. Saison von der Kreisklasse in die Kreisliga auf!

Wir freuen uns tierisch und bedanken uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei unseren Trainerinnen und der lautstarken Unterstützung heute bei unseren letzten beiden Spielen!

3:0 gegen Oberkirch 2
3:0 gegen Lahr 3

Ein würdiger Saison-Abschluss!

Herzlichen Glückwunsch auch an die TSV Alemannia Freiburg-Zähringen Volleyball DII. für ihren Meistertitel und den Aufstieg in die Landesliga.

Mehr muss man heute nicht sagen.

- "Alemannia out" -

Sponsoren

Logo Danegger Logo Lexware Logo Etna Logo Metzgerei Linders