Keep on Rolling

TSV Alemania Zähringen II vs. TV Fr. St. Georgen 3:0 (25:14, 25:14, 25:17)

TSV Alemania Zähringen II vs. VC Müllheim II 3:2 (17:25, 25:15, 25:13, 20:25, 15:9)

  • auszeit
Am Samstag den 7.11.2015 war es wieder soweit, die Herren II des TSV Alemania Zähringen riefen zu ihrem ersten Heimspieltag der neuen Saison in die Halle der Karlsschule. Wie immer konnten die Gastgeber 

durch eine hervorragende Organisation und ein überaus üppiges Buffet überzeugen. Einzig die Absprache des Treffpunktes sorgte für leichte Diskrepanzen. Ob 12:30, 12:45 oder 13:00 Uhr, bis zum Spielbeginn um 14:00 Uhr war alles angerichtet und alle Spieler spielfähig.

Der erste Gegner am 3. Spieltag war mit dem TV Fr. ST. Georgen eine Mannschaft, die mit 2 Siegen aus 4 Spielen (6 Punkte) ordentlich in die Saison gestartet war. Es galt also höchst konzentriert in diese Begegnung zu starten.

  • block
Dies gelang den TSV‘lern, die auf Coach Klaus verzichten mussten, nur bedingt. Bis zum 10:10 war das Spiel ausgeglichen, was allerdings einzig den TSV‘lern zu verdanken war. So wechselten sich direkte Punktgewinne mit individuellen Fehlern ab und sorgten dafür, dass St. Georgen viele Punkte geschenkt wurden. Erst ab dem 10:10 konnten die Fehler verringert werden und der ICE begann zu rollen. Am Ende stand mit 25:14 der erste Satz doch recht deutlich fest.

Vor dem zweiten Satz machte sich das Team nochmal um seine Stärken bewusst und befand, dass St. Georgen zu keinem richtigen Angriff im ersten Satz gekommen war. Die TSV‘ler konnten an das konzentrierte Ende des ersten Satzes anknüpfen und  sorgten schnell für klare Verhältnisse.  Gerade im Block und Angriff war eine klare Überlegenheit zu erkennen. Nach guten 20 min ging auch der 2te Satz mit 25:14 an die TSV’ler. Einziger Wermutstropfen war der verletzungsbedingte Ausfall von Mittelblock Star Felix Schaumann, der jedoch kurz danach leichte Entwarnung gab und wohl nur kurz ausfallen wird.

  • angst

Der dritte Satz stand ganz unter dem Motto, „Nur nicht leichtsinnig werden“. Doch auch wenn die TSV’ler sichtlich einen Gang runter schalteten konnte ein beruhigender Abstand auf die Gegner stets gehalten werden. Am Ende reichte eine abgezockte Leistung zum nächsten Dreier und Spielgewinn ohne Satzverlust. Der ICE rollt also weiter Richtung Landesliga. Gerade eine sehr gute Zuspielleistung durch Heiko und Dennis, sorgte beim Gegner für viele Probleme und führte zu einfachen Angriffen auf allen Positionen. Mit diesen Worten bis zum nächsten Mal.

„!SCHLAG ZU!

S. Schindler

  • ball_kopf
Nach einer bisher makellosen Bilanz was unser Punktekonto betraf, gingen wir motiviert und engagiert in die Partie gegen den VC Müllheim. Bereits aus der vergangenen Saison wussten wir um die Stärken dieses erfahrenen Gegners. Jedoch waren wir noch so sehr im Rausch des vorherigen Sieges gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner, dass wir den ersten Satz mit 17:25 verloren gaben. Angestachelt von diesem Satzverlust gelang es uns Satz 2 mit 25:17 und Satz 3 sogar mit 25:13 für uns zu entscheiden. Hier zeigte sich deutlich, dass eine gute Annahme die Basis für erfolgreiche Punktgewinne ist.

  • dunkel_hell
Es kam wie es kommen muss und wir verloren anschließend leider den 4. Satz (25:20), womit wir unseren ersten Punkt diese Saison abgeben mussten. Hatten wir im letzten Jahr noch viele tie-breaks nicht für uns entscheiden können, wollten wir es dieses Mal nicht soweit kommen lassen. Relativ schnell zogen wir dem Gegner davon und konnten uns einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 11:1 verschaffen. Mit viel Erfahrung und Kampf machten es uns der VCM aber nochmals schwer und startete die Aufholjagd. Der große Vorsprung schmolz auf 15:9 dahin, was uns jedoch den Matchgewinn brachte. Ein großer Dank geht an unsere Fans die lautstark und einfallsreich unsere Mannschaft angefeuert und motiviert haben. Auch dem interims Trainer-Team möchte ich ein Lob für die super Leistung aussprechen. Abschließend bleibt mir nur noch das Motto für die nächsten Spieltage: „Fester, fester, fester, ....“

D. Kümmerle

 

Sponsoren

Logo Danegger Logo Lexware Logo Etna Logo Metzgerei Linders