Spielbericht 2. Spieltag H2 am 08.11.2014

  • spieltag2_011

Der zweite Spieltag in der für uns neuen Bezirksliga führte uns nach Müllheim. Hier trafen wir auf den VC Müllheim und den TV Staufen.

VC Müllheim 3:1 TSV Alemannia Zähringen (26:24; 11:25; 25:21; 27:25)

Das Spiel gegen die Gastgeber zeigte sich gleich im ersten Satz als sehr ausgeglichen und spannend. Im Endeffekt konnten die Hausherren den Satz jedoch sehr knapp mit 26:24 für sich entscheiden. Im zweiten Satz gelang es uns unser Spiel durchzuziehen, schöne Spielzüge aufzubauen und Punkt für Punkt davon zu ziehen. Das führte zu einer klaren Domination des Gegners und dem klaren Satzgewinn mit 25:11 Punkten für uns.


Mit dem gewonnen Selbstbewusstsein aus dem zweiten Satz starteten wir in den dritten Satz und waren fest entschlossen, das Spiel nun zu drehen und auch diesen Satz für uns zu entscheiden. Leider gelang uns das nicht ganz und wir mussten uns erneut mit 25:21 geschlagen geben. Der vierte Satz war noch einmal sehr spannend, endete jedoch auch mit 27:25 Punkten für den Gegner.

  • spieltag2_002
Trotz der verlorenen Sätze hatten wir Spaß am Spiel und durchweg einen nicht schwindenden Siegeswillen. Etwas ärgerlich war, dass ein eindeutig INS Feld geschlagener Ball von Felix für den zweiten Schiedsrichter offenbar zu schnell geschlagen war, als dass dieser hätte erkennen können dass der Ball gar nicht im aus gewesen sein konnte! Trotz kurzer Überlegungen die Bälle in Zukunft langsamer zu schlagen damit auch alle sehen können dass dieser im Feld landet, kamen wir schnell von diesem Vorhaben wieder ab.

TSV Alemannia Zähringen 1:3 TV Staufen (24:26; 20:25; 25:12; 17:25)

In unserem zweiten Spiel an diesem Spieltag traten wir gegen den TV Staufen an.
Wie auch im ersten Spiel war es durchweg spannend und ausgeglichen. Die Staufener konnten jedoch die ersten beiden Sätze mit 26:24 und 25:20 für sich entscheiden. Der dritte Satz erfolgte analog zum zweiten Satz gegen Müllheim. Es gelang uns konzentriert schöne und saubere Spielzüge aufzubauen und Punkt für Punkt für uns zu entscheiden. Der Satz endete mit 25:12 für uns.
Leider konnten wir auch diesmal die Dominanz nicht in einem weiteren Satz durchziehen. Den vierten Satz verloren wir mit 25:17.

  • spieltag2_006
Etwas ärgerlich war die Verletzung von Mo, der im zweiten Satz für Michael eingewechselt wurde. Wie sich herausstellte ist die Verletzung jedoch nicht schwerwiegend. Da Michael bereits im ersten Spiel sehr viel gespielt hatte, hätte man meinen können, er sei mit der Zeit und den vielen gespielten Sätzen erschöpft. Michael zeigte jedoch glücklicherweise eine unermüdliche Ausdauer und kompensierte den Ausfall von Mo.

Was die Stimmung in der Halle anging, waren wir in beiden Spielen ganz klare Sieger. Die Motivation der Mannschaft und der Spaß am Spiel waren sehr hoch.
Als Fazit des Spieltages können wir durchaus sagen, dass wir die Erfahrungen der letzten Trainingseinheiten gut umsetzen konnten. Wir sind deshalb durchaus zuversichtlich in Hinblick auf die kommenden Spieltage und auch das Wiedersehen mit unseren bisherigen Gegnern.

Sponsoren

Logo Danegger Logo Lexware Logo Etna Logo Metzgerei Linders