Resultat Hinrunde - Weihnachtspause

Wuuuuuhuuuuu... wir haben es geschafft: Über die Winterpause sind wir offiziell nicht auf einem der beiden Abstiegsplätze!

Dank der 3 Punkte durch den 3:1-Sieg gegen die Damen aus Bad Säckingen und dem zusätzlichen Punkt durch die 2:3-Niederlage gegen Weil am Sonntag sind wir nun vor Gundelfingen, Bad Säckingen und Weil auf dem 6. Platz und können kurz durchatmen.

Jetzt kann Weihnachten und das neue Jahr kommen. Wir gehen voll motiviert in die Rückrunde rein und werden alles dafür tun, dass wir auch nicht wieder auf den Abstiegsplätzen landen! 💪😁

Frohe Weihnachten an alle und einen guten Rutsch! Wir sehen uns im nächsten Jahr! 🍻☺️

P. S.: Und vielen Dank noch einmal an Merry Mary für deine Unterstützung am Wochenende!

Hängephase überwunden, starkes Vorrunden-Finish

TV Bad Säckingen I – TSV Alemannia Zähringen I  (3:1) 27-/-16/-12/-18
VC Offenburg III – TSV Alemannia Zähringen I  (3:2) 17-/-12/11-/-24/-13
TSV Alemannia Zähringen I – TV Hausach (3:1) -14/-14/24-/-23
TSV Alemannia Zähringen I – TV Hartheim (3:0) -22/-19/-16

Wenn man nur lange genug in die Geschichte zurückblickt, wiederholt sich eigentlich fast alles. So verlor der ruhmreiche Gallierhäuptling Vercingetorix 52 v. Chr. die entscheidende Schlacht gegen die Römer in …, ja wo eigentlich? Gibt’s den Ort überhaupt? Ziemlich genau 2070 Jahre später sind wir auch zum entscheidenden Spiel um die Tabellenführung angetreten, aber wo war das nochmal? Und gegen wen? Richten wir besser den Blick nach vorn. Gegen Offenburg haben wir dann schon wieder deutlich besser gespielt als in ?, aber ganz gereicht’s hat wieder nicht. Zwar hatten wir keine gessunden Steller an Bord, aber es war wohl eher noch der psychologische Knacks von unserem Spiel gegen, ja wen nochmal? Zum Heimspiel waren wir dann endlich mal wieder voll besetzt, fit und gesund. Druck im Aufschlag, Selbstvertrauen im Angriff und die Sätze eins und zwei waren schnell eingefahren. Mit unveränderter Aufstellung ging’s in den dritten Satz. Von Anfang an war der Wurm drin, schlampige Annahmen, fehlende Genauigkeit im Spielaufbau und die guten Hausacher Angriffe brachten uns schnell in Rückstand. Zwar haben wir gegen Ende wieder aufgeholt, aber letztlich hatte Hausach den knappen Satzgewinn auch verdient.  Im vierten Satz gab’s  ein ständiges Auf und Ab. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In dieser Phase konnten wir von unserer gut besetzten Bank profitieren und unseren Angriff dadurch immer variabel gestalten. Als gegen Satzende die Annahme wieder stabiler wurde, haben wir gleich den ersten Satzball verwandelt und der Knoten war endlich geplatzt!

Normalerweise braucht man mindestens einen Satz, um von so einem emotionalen Spiel wieder runter zu kommen und sich auf den nächsten Gegner einzustellen. Wir haben uns stattdessen den Luxus erlauben können, auf fünf Positionen zu wechseln und da weiter gemacht, wo wir gegen Hausach aufgehört haben. Zwar hätten wir im ersten Satz beinahe noch einen acht Punkte-Vorsprung vergurkt, aber das war’s dann auch. Die Niveaukurve des Spiels näherte sich danach mit teils starken Ausschlägen kontinuierlich der Nulllinie an, was vor allem mit der hohen Fehlerquote der Hart-heimerinnen zu tun hatte. Was soll’s, sechs Punkte, makellose Heimbilanz und der zweite Tabellenplatz am Ende der Hinrunde. Da gab’s dann auch Siegersekt statt Strafbier wie gegen, ja wen nochmal?

Herbstmeisterinnen

TSV - USC 3:2

Herbstmeisterinnen! Wir haben es zum Ende der Hinrunde nochmal spannend gemacht. Nach Höhen und Tiefen konnten wir das Tiebreak gegen den USC Freiburg am Ende für uns entscheiden. Vielen Dank an alle die uns von außen zum Sieg gebrüllt haben!

Erste Punkte in Bezirksklasse

Und da sind sie endlich: unsere heiß ersehnten ersten Punkte 😀!!! Bei unserem 3. Spieltag in der Bezirksklasse konnten wir mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg gegen die Mannschaft aus Gundelfingen 2 Punkte holen 🎉. Ein kleiner Trost für das anschließend 0:3 verlorene Spiel gegen Minseln.

Damit halten wir erst mal unseren vorletzten Platz in der Tabelle und freuen uns schon auf den nächsten Spieltag am 09.12., bei dem wir gegen unsere beiden Tabellennachbarn (Bad Säckingen und Weil) antreten. Es wäre doch ein schönes Gefühl über die Feiertage nicht auf einem der beiden Abstiegsplätze zu sein 😉. Mal sehen ob uns das gelingt 🍀.

Vielen Dank auf jeden Fall an alle Zuschauer für eure Unterstützung heute!

Ein bisschen viel Spannung

Der dritte Spieltag gleicht im Ergebnis dem Ersten. Wir gewinnen im Tiebreack gegen den TV Ortenberg. In den 5 Sätzen hatten wir die Chance uns zu sammeln und die vielen Abstimmungsschwierigkeiten abzuschalten. Auch die Bänke denen 2 von uns zum Opfer fielen wurden beiseite gestellt und somit gewannen wir dann schon deutlicher mit 3:0 gegen die FT 2. Platz 2 nach 6 Spielen. Am 8.12. haben wir dann unser letztes Hinrundespiel gegen den USC Freiburg.

Sponsoren

Logo Danegger Logo Lexware Logo Etna Logo Metzgerei Linders